Migrate to Mongolab

Recently i ran into RAM troubles on my vserver for some reasons, i encountered the evil:

Cannot allocate memory at ...

So first i suspected mongodb to use up loads of memory as top showed.

But after some recherche work i learned mongodb only -seems- to use a lot of memory.
see here and here and here
The actual usage was around 20mb RAM, so mongodb was innocent.

The true RAM monsters were some apache and php-fpm zombies, but thats another story.

While suspecting mongodb i thought about outsourcing the mongodb and i found a free and sufficient offer in mongolab.
My interests were on and i gave it a try.
The free version has a limit for up to 240MB storage and since my app is just a small counter it should last for some time.
Continue reading “Migrate to Mongolab”

Lighttpd, Plesk und PHP

Will man auf seinem Server(debian) Lighttpd paralell zu Plesk’s Apache zum laufen kriegen sollte man auf jeden fall PHP als FPM laufen lassen.
Das kommt sich nicht mit dem von Plesk und Apache regierten PHPs in die Quere und ist sowieso schneller und kann auch die Prozesse killen und neuladen.
Falls man mal was in der ini ändern will.

FPM installieren geht so, wie er es dort beschreibt:

Allerdings in der conf den Port nicht als String, sondern numeric:

server.modules   += ( "mod_fastcgi" )
## Start an FastCGI server for php (needs the php5-cgi package)
fastcgi.server    = ( ".php" =>
(
"localhost" =>
(
"host" => "127.0.0.1",
"port" => 9000
))
)

Bleibt noch das Problem mit dem APC Konflikt, falls da jemand eine Lösung weiß, nur her damit.

Man, das war ein kampf ;)
Mal sehen wie lang das hält…

Server Monitoring mit Munin

Da ich ein Kontrollfreak bin ;) wollte ich mal meinen vServer monitoren.
Nach allem was ich so las, scheint wohl Munin das geeignete Tool zu sein.

Also aufgemacht und es installiert:
Munin ist Server-Client mäßig aufgebaut, ich installiere der Einfachkeit halber mal Server und Client (Node) auf der selben Maschine.
Für Debian Lenny geht das ganz einfach über apt-get:

apt-get install munin munin-node

So nun noch das Webinterface umlegen: ich mache dafür eine eigene Subdomain bei einem meiner vHosts über Plesk.
zB munin.nerdpress.org (nein, die url gibts in echt nicht)

jetzt muss noch das www Verzeichnis, welches Munin generiert umkopiert werden in das Subdomain Verzeichnis:

cp -r /var/www/munin/* /var/www/vhosts/nerdpress/subdomains/munin/httpdocs

Continue reading “Server Monitoring mit Munin”