Doctrine – Accessoren & Mutatoren

Also erstens, damit man die Doku versteht: Mutatoren sind natürlich “Setter” (setFirstname(string name)),  Accessoren “Getter” (getFirstname()). Doctrine ermöglicht es auf vielfältige Weise, Attribute eines OR-Objekts programmatisch zu erfragen bzw. zu verändern. Da jede Instanz von Doctrine_Record letztlich die abstrakte Elternklasse Doctrine_Access implementiert, wird der Zugriff und alle Änderungen durch die (magischen) PHP-Methoden __get(), __set() und __call() koordiniert. Zusätzlich bietet Doctrine eine Konfiguration, die es ermöglicht, jede Änderung an einem Objekt einem optionalen, zentralen Methodenaufruf zuzuleiten, der dann als eine Art Interzeptor fungiert.

Continue reading “Doctrine – Accessoren & Mutatoren”

Behave, baby!

Doctrine macht es dem Entwickler leicht, seine Object-Models mit Businesslogic anzureichern. Entsprechende Methoden an der Doctrine_Record-  – oder allgemeiner – an einer entsprechenden Doctrine_Table-Kindklasse zu verdrahten ist ein Kinderspiel. Irgendwann trifft man dann auf einen Anwendungsfall, der eine entsprechende Zusatzfunktionalität erfordert, ohne dass das “Tätigkeitsfeld” dieser Funktionalität auf nur eine Gruppe von Entitäten zu begrenzen wäre. Anstatt nun die immer gleichen Methoden für alle seine Object-Models, die die neue Funktionalität benötigen, zu implementieren und damit ziemlich viel Code zu produzieren, möchte man lieber das ORM-Framework selbst erweitern. Auch hierfür bietet Doctrine die entsprechenden Schnittstellen: Einen Eventdispatcher zusammen mit ziemlich viele Stellen im Code, denen man “zuhören” kann und das Konzept der Behaviours (dt. etwa Verhaltensmuster): Oh behave!

Continue reading “Behave, baby!”

Tiny URLs mit PHP und der tinyurl API

für den Fall dass ich nicht der einzige bin, der das bis vorhin nicht wusste:

tinyurl.com hat auch eine API.
Die ist zwar unglaublich simpel, aber das ist doch auch mal schön.

$tinyURL =  file_get_contents( 'http://tinyurl.com/api-create.php?url='.$tooLongURL );

und vice versa (hackish):

function reverse_tinyurl($url){
            // Resolves a TinyURL.com encoded url to it's source.
            $url = explode('.com/', $url);
            $url = 'http://preview.tinyurl.com/'.$url[1];
            $preview = file_get_contents($url);
            preg_match('/redirecturl" href="(.*)">/', $preview, $matches);
            return $matches[1];
        }

Continue reading “Tiny URLs mit PHP und der tinyurl API”

Symfony flying with Lighttpd on Mac OS X 10.6

This guide aims to Mac OS X 10.6 users who intend to run their Symfony 1.2 projects on Lighttpd with PHP 5.3 and MySQL5. Steps described in this article refer to a development machine setup and do not consider any security related configurations necessary for a production setup.

Why?

Why would I want to use Symfony with Lighttpd (Lighty) instead of Apache?

  1. It is light – as the name tells already.

    Continue reading “Symfony flying with Lighttpd on Mac OS X 10.6”

TinyMCE + symfony AdminGenerator + sfAssetsLibraryPlugin

Die 3 in symfony kombinieren? (K)Ein Problem:

Plugin installieren

php symfony plugin:install sfFormExtraPlugin

TinyMCE runterladen
https://www.tiny.cloud//
(da sowieso  jquery im Einsatz ist, dort die jquery variante)
– TinyMCE kopieren ins Projekt: /web/js/tiny_mce/
– js einbinden in der view.yml

javascripts:   [ tiny_mce/tiny_mce.js ]

– in der generator.yml TinyMCE anmelden


edit:
      fields:
        text: { type: textarea_tag, params: '<?php echo sfConfig::get('app_tinymce_options'); ?>' }

Interessant dabei ist, daß die Angabe in der generator.yml reicht, zumindest in Verbindung mit dem AdminGenerator.

Continue reading “TinyMCE + symfony AdminGenerator + sfAssetsLibraryPlugin”

Silverstripe Complex Fields

Silverstripe ist ja ein Superding. Problematisch nur hin und wieder, dass die Dokumentation nicht allzuviel hergibt und das Ding intern teils etwas eigenwillig geschrieben ist. So ist der ORMapper eher für Routineaufgaben geeignet, komplexere Anforderungen erfüllt man besser “zu Fuß”.

Und die DBFields … tjaja. Nirgends (?) steht geschrieben, wie man denn die magisch überladenen Getter und Setter dazu bringt, hier den primitiven Typ, dort die Objektrepräsentation zu liefern. Gesetzt den Fall, man hat ein Feld “Price” vom Typ “Currency”:

Continue reading “Silverstripe Complex Fields”

sfAMFPlugin & Propel Custom Properties

Das SfAmfPlugin ist ein Symfony-Plugin, welches auf SabreAMF aufsetzt, einer PHP-Bibliothek, die –  yessir! – zur Kommunikation mit einem Flash/Flex Remote Client via AMF-Protokoll konzipiert wurde.

Nun bietet SabreAMF ab Werk “nur” Serialisierungen für primitive Typen sowie Bytestreams (Flash-Pendant “ByteArray”) und PHP-Array (“ArrayCollection”) an. Natürlich kann man auch Objekte per Class-Mapping auf ein Äquivalent im Flash-Player abbilden. Continue reading “sfAMFPlugin & Propel Custom Properties”