Strato, WordPress, Umleitungsschleife…

Um “duplicate content” Missverständnissen vorzubeugen hat ja WordPress diese canonical URL redirects.

Klingt komplizierter als es ist. Im einfachsten Fall wird jemand der

http://www.domain.com

aufruft, auf

http://domain.com

umgeleitet. Klappt auch ganz hervorragend.

Ausser wenn nach dem redirect das “www.” aus irgendeinem Grund zwar aus der URL, aber nicht aus dem http-Header verschwinden möchte  Dann wird WordPress schön weiter redirecten und fertig ist die Endlosschleife.

Ausführlicher erklärt ist das alles hier.
Dort hat Schnurpsel der Autor hat auch direkt ein WordPress Plugin (123 True HTTP Host 0.10), was diese Merkwürdigkeit 1a ausbügelt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *